Costa Rica ist ein Muss für Biologen, vor allem für ornithologisch Interessierte. Mit einer Fläche von gut 50.000 km² ist Costa Rica kleiner als Bayern und macht nur 0.03 % der weltweiten Landmasse aus. Auf dieser kleinen Fläche findet man allerdings ca. 5% der weltweit vorkommenden Arten.

Es gibt hier über 800 Vogelarten, von denen etwa 600 ganzjährig vorkommen und somit Brutvögel sind. Dabei trifft man auf die unterschiedlichsten Lebensräume. Feuchtheiße Tiefebenen westlich der Kordillere, wasserreiche Sumpfgebiete im Norden und Westen, tropische Regenwälder, Nebelregenwälder, Trockenwälder, Hochgebirgsregionen bis fast 4000 m Höhe.

Zu den Bildern

Nicht nur die Vogelwelt zeigt sich in einer außergewöhnlichen Fülle. Man findet hier 250 Säugetierarten, 400 Arten von Amphibien und Reptilien, 9.000 Pflanzenarten, 360.000 Insektenarten, ...

Zu den Bildern