Brandseeschwalben sind die größten Seeschwalben, die an der niederländischen und deutschen Nordseeküste brüten. In den letzten Jahren zählte man auf den west-, ostfriesischen und nordfriesischen Inseln mehrere große Kolonien. Die Zahl der Brutpaare auf diesen Inseln reichte von 3000 bis zu 8000. Dabei scheinen sich die Koloniestandorte zu verlagern. Vor einigen Jahren brüteten Brandseeschwalben vor allem auf nicht frei zugänglichen Inseln, z.B. Griend. Mittlerweile besiedeln sie hochwassersichere Gebiete auf den großen bewohnten Inseln. Aber auch hier kann man Verschiebungen beobachten. Während die Bestandszahlen auf Norderoog abnehmen, wachsen sie im benachbarten dänischen Wattengebiet.

 

 

 

Zu den Bildern